Präsentation der Meisterschalen-Replik – Dickes Dankeschön an die Fans

Präsentation der Replik mit M. Wagner, C. Steinhübel und S. SchefflerAls Martin Wagner am Sonntag Mittag die Meisterschale in Richtung Westkurve hielt, wehte für kurze Zeit ein Hauch von großer Fußballbühne durch das Fritz-Walter-Stadion.

Charlotte Steinhübl und Sebastian Scheffler, als Vertreter der Perspektive FCK, überreichten die ausschließlich von Fans des 1. FC Kaiserslautern e.V. durch den Kauf von Pins finanzierte Replik der Meisterschale 1998 an Martin Wagner. Als dieser die Schale mehrfach in die Höhe hielt, kam bei den Zuschauern im Stadion schon ein wenig Wehmut auf. Ganze 15 Jahre ist es her, dass der 1. FC Kaiserslautern e.V. diesen Titel im Durchmarsch aus der zweiten Liga errang. Von den Meisterspielern von damals waren neben Martin Wagner noch Andreas Buck, Axel Roos und Thomas Riedl anwesend. Gemeinsam mit Alt-Präsident Norbert Thines, Mitglied des Ehrenrats und Vorstand des Vereins “Initiative Leidenschaft”, wurde die Schale mehrfach übergeben und präsentiert. Aufsichtsratsvorsitzender Prof. Rombach, sein Stellvertreter Ottmar Frenger und Aufsichtsratsmitglied Jürgen Kind waren als Vertreter des Vereins anwesend.

Ein wenig schade war der doch recht frühe Zeitpunkt im Rahmen des Stadionprogramms. Circa eine dreiviertel Stunde vor dem Spiel waren die Ränge nur spärlich besetzt. Hätte man sich doch gewünscht, dass mehr Zuschauer des später mit mehr als 46.000 Fans besetzten Stadions der Präsentation der Schale hätten folgen können. Aber auch so wurden die Meisterspieler von 1998 von der Westkurve gefeiert.

Norbert Thines mit der ReplikDer Zeitpunkt der Übergabe war auch für eine etwas unglückliche Situation verantwortlich. Ausgerechnet während der Ansprache von Norbert Thines liefen die Spieler des Gegners aus St. Pauli auf. Das führte natürlich zu dem zur Begrüßung der Gästespieler üblichen Pfeifkonzert. Am Ende der Präsentation der Schale machten die anwesenden Medienvertretern noch zahlreiche Fotos.

Wann die Schale endgültig an das Museum übergeben wird, hängt aktuell noch von den Gesprächen über den Vertrag der Dauerleihgabe ab. Die Perspektive FCK ist jedoch sicher, dass auch diese Hürde in den kommenden Tagen und Wochen gemeistert werden wird.

Ein dickes Dankeschön gilt es an dieser Stelle noch einmal den Fans des 1. FC Kaiserslautern e.V. auszusprechen. Durch ihr Engagement und die Bereitschaft die limitierten Pins zur Finanzierung der Meisterschalen-Replik zu erstehen, war es möglich diese Trophäe allen Generationen des 1. FC Kaiserslautern e.V. zugänglich zu machen. Ebenso gilt unser Dank dem Verein, der die Erlaubnis zur Verwendung des Logos auf den Pins gab und durch Einblendungen während des Heimspiels gegen den 1. FC Köln den Verkauf unterstützte.

Als Bonus erhalten alle Käufer des Pins die Möglichkeit, sich im Rahmen des Stadionfestes mit der Meisterschale fotografieren zu lassen. Hierzu folgen weitere Details, sobald die Terminierung feststeht und die Planungen zu dieser Aktion abgeschlossen sind.

Meisterschale_Praesentation_5