Euer Schal für Anfield

Foto ©: Der Betze brennt
Foto ©: Der Betze brennt

Gedenkt der 96 Toten von Hillsborough

Am Dienstag, den 15. April, werden an der Anfield Road über 30.000 Liverpool-Fans erwartet, um den 96 Todesopern der Hillsborough-Katastrophe vor 25 Jahren zu gedenken.

Um diesen 25. Gedenktag zu etwas ganz besonderem zu machen, rufen die Angehörigen der Opfer Fans aus aller Welt dazu auf, ihre Fanschals nach Anfield zu schicken, um ein Zeichen der Solidarität und des Gedenkens zu setzen. Die Schals sollen dann auf dem Spielfeld in Form einer großen 96 ausgelegt werden.

Magaret Aspinall, Vorsitzende der Hillsborough Support Group und Organisatorin der Gedenkveranstaltung, erläutert die Aktion: „Der jährliche Gedenktag für die 96 Todesopfer ist immer ein bewegender Moment für alle Überlebenden und Angehörigen. Wir haben schon so viel Unterstützung aus der ganzen Welt erhalten, aber es wäre ein fantastisches Zeichen der Solidarität, wenn wir Schals aus allen Winkeln der Erde auf dem Spielfeld auslegen könnten. Das würde die Welt an diesem 25. Gedenktag etwas näher zusammen rücken lassen.“

Die Perspektive FCK unterstützt diese Aktion aus vollem Herzen und wir haben uns deshalb entschieden, zum Bielefeld-Spiel eine Sammelaktion von Fanschals durchzuführen. Wenn euer Schal in Anfield ausgelegt werden soll, könnt ihr diesen vor dem Spiel am Stand der Perspektive FCK (hinter der Westkurve direkt beim Wagen des Fanprojekts) oder im Fantreff zum 12. Mann vor- und nach dem Spiel abgeben. Wir schicken dann die Schals gesammelt nach Liverpool.

Nach der Gedenkveranstaltung werden die Schals dann an örtliche soziale Einrichtungen übergeben.

UPDATE

Aufgrund der regen Nachfrage haben wir beschlossen, die Sammelaktion auch noch am Samstag beim Auswärtsspiel in Karlsruhe fortzusetzen. Wer also noch einen Schal spenden will, bringt ihn mit nach Karlsruhe. Wir werden im Gästeblock bzw. hinter dem Gästeblock einen Sammelpunkt einrichten. Passt aber bitte bei der Anreise auf, dass die Schals nicht von Karlsruher Fans „gezockt“ werden. Wir stehen zwar mit den „Karlsruhe Supporters“ in Kontakt und versuchen eine Übereinkunft zu treffen, aber nicht jeder Karlsruher der gerne eine Trophäe hätte wird sich an solche Verabredungen halten. Passt also bitte auf.